Mpe Mexiko

MPE Mexiko , der offizieller Name lautet Materias Plàsticas Y Elastomeros de México, S.A. de C.V.), wurde Ende des Jahres 2008 gegründet und repräsentiert einen weiteren Schritt der MPE Internationalisierungsstrategie. Es wurde gegründet, um das große Potenzial des wachsenden lokalen Markts im Bereich  Automobil zu nutzen.

Die Hauptaufgabe der mexikanischen Tochtergesellschaft ist es, globale Kunden in den NAFTA – und südamerikanischen Märkten zu unterstützen, mit besonderem Augenmerk auf den Bereichen Scheinwerfer/Beleuchtung, Lenkräder, Getriebe und Stoßdämpfer. Die Hauptkomponenten sind sowohl Spritzgussteile, als auch blasgeformten Produkten, wie z. B. Lenkgetriebe, Bälge und Achsmanschetten.

Der erste Produktionsstandort befindetet sich in der Stadt León, im Bundesstaat Guanajuato, in Zentralmexiko. 80% der Bevölkerung und die größten OEMs und Tier 1 – Kunden befinden sich  in einem Umkreis von 600 Kilometern zum Werk. Aktuell ist der Trend der mexikanischen Automobilindustrie sehr positiv und mehrere Automobilhersteller haben bereits entschieden, in diesem Markt zu investieren.
Standort ist Sitz von Management-Büros  aber auch der Produktion, inklusive eines Qualitätslabors und der Messtechnik, im ständigen Kontakt mit der Zentrale stehen. Auch dieser Standort in Mexiko ist IATF 16949 zertifiziert.

Neue Möglichkeiten und Herausforderungen vom NAFTA Markt erfordern die Verlagerung in einen neuen gebauten Werk. Im Frühjahr 2019, wird die Betriebsverlagerung in dem neuen Industriegebiet von Léon-Bajo, so gennante PILBA, in der Nähe von der Stadt Léon, erfolgreich abgeschlossen; das neue Gebäude erlaubt, die Produzions- und Logistikaktivitäten in einem einzigen Bereich zu konzentrieren. Danke den vorhanden öffentlichen Infrastrukturen und den anderen typischen Vorteile des Industriegebiets, wird der neue Werk erreichbarer von Städte und Länder in der Umgebung, um neue Möglichkeiten zu bieten.